SCHULSTUFEN

Kindergarten bis 6. Klasse

Alle Kinder und Jugendlichen, die im Kanton Aargau leben, unterstehen der Schulpflicht. Mit dem obligatorischen Kindergarten dauert sie seit dem Schuljahr 2013/14 elf Jahre. Seit dem Schuljahr 2014/15 dauert zudem die Primarschule sechs und die Oberstufe drei Jahre. Am PSVF bieten wir die obligatorischen Stufen Kindergarten und 1.-6. Primar an.

Kindergarten

Seit dem Schuljahr 2013/14 ist der Kindergarten Teil der Volksschule. Er dauert zwei Jahre und ist für alle Kinder obligatorisch.


Im Kindergarten können Kinder mit Gleichaltrigen spielen und wichtige Erfahrungen sammeln. Sie werden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert und lernen, selbstständig zu handeln. Ebenso sammeln sie Erfahrungen im Zusammenleben in einer grösseren Gruppe und entwickeln Selbstvertrauen.

Kindergarten und Schule haben gemeinsame Ziele: Sie fördern die Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz. Es wird nach einem Lehrplan gearbeitet, der aufzeigt, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten im Kindergarten gefördert werden sollen.

Mundart im Kindergarten

Die Unterrichtssprache im Kindergarten ist grundsätzlich Mundart. Der Lehrplan regelt in welchen Lernsituationen im Kindergarten ausnahmsweise die Standardsprache verwendet werden kann. Einzelne Unterrichtssequenzen in der Standardsprache sind möglich, insbesondere wenn ein Bezug zu hochsprachlichen Vorgaben oder Situationen (z.B. einzelen Verse, Lieder, Vorlesen, Audio- und Bildmedien, Texte und Zitate, erstes Lesen, Rollenspiele) vorhanden sind.

Der Kindergarten fördert die Entwicklung der Wahrnehmungs-, Ausdrucks- und Gemeinschaftsfähigkeit des Kindes. Er schafft die Voraussetzungen für das schulische Lernen.

Für den Übertritt in die Primarschule gilt das Empfehlungsverfahren.

Primarstufe

Seit dem Schuljahr 2014/15 dauert die Primarschule sechs Jahre und umfasst die 1. bis 6. Klasse.

In den ersten Schuljahren werden die Persönlichkeit des Kindes sowie sein Sinn für gemeinschaftliches Arbeiten gestärkt und Fertigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen vermittelt. Besondere Sorgfalt wird auf die Entfaltung im Bereich der musischen Fächer Musik, Gestalten und Bewegung und Sport gelegt. Nach und nach wird ein grösseres Gewicht auf Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit gelegt.

Der Unterricht berücksichtigt den unterschiedlichen Stand der Lernfähigkeiten und die unterschiedlichen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler durch die Differenzierung des Lernangebots. Zu den individuellen Lernprozessen gehören Teilschritte in Partner- und Teamarbeit. Ermutigung, Anerkennung, Fehlertoleranz und Abwechslung bei den Lernformen unterstützen den Lernprozess.

Die Lernziele und Lerninhalte der Primarschule sind im Lehrplan der Volksschule festgelegt.

Für den Übertritt in die Oberstufe gilt das Empfehlungsverfahren .

Übertritt an Oberstufe

Die Oberstufe findet für alle Kinder in Rheinfelden statt (KUF).

Die Einschulung und der Übertritt an die Oberstufe erfolgen grundsätzlich aufgrund einer Empfehlung durch die abgebende Lehrperson. Beim Wechsel von der 6. Klasse der Primarschule in die Oberstufe bildet das Beurteilungsdossier mit dem letzten Zwischenbericht die Basis für die Empfehlung.

 

PRIMARSCHULVERBAND FISCHINGERTAL

+41 62 873 55 50

©2018 by Primarschulverband Fischingertal PSVF. Proudly created with Wix.com